/

 

 

Die Krone der Krone 

An dieser Stelle eine besondere Widmung an alle Bäckersfrauen! Ohne sie wäre die Krone Bäckerei nicht zu dem geworden, was Sie heute an ihr schätzen. Unsere Mutter Waltraud war mit über 70 Jahren noch jeden Tag mit großer Freude im Laden.

Unsere Oma Rosa hat nach dem frühzeitigen Tod von Luise Binder eine 7-köpfige Familie übernommen. Die 6 Kinder waren damals im Alter von 2 bis 19 Jahren. Außerdem gehörten eine kleine Landwirtschaft, Gastwirtschaft und die Bäckerei dazu – eine Herkulesaufgabe!

Durch das Gedicht von Thusle Tübinger, der aus Holzgerlingen stammenden Tochter des Ehrenbürgers Dr. Harpprecht, wurde Luise Binder ein besonderes Andenken gestiftet, das allen Bäckersfrauen gewidmet sein soll!


's Kronawirts Luisle

So ist das bei den Bäcken
Sie backen Brot und Wecken
Und drehen Schneckennudeln
und Brezeln – ohne Hudeln
und fabrizieren Torten
von allerfeinsten Sorten!

Wohin bloß mit den Sachen,
was mit den Dingen machen,
wenn nicht von früh bis späte
´s Luisle verkaufen täte!?
Kaum tragen sie die Beine,
oft steht sie ganz alleine
und dazu unverdrossen
hinter dem Berg, dem großen
von lauter Hefezöpfen
und prächtigen Gugelhöpfen,
bedient in großer Ruhe
ohn` hastiges Getue.

Drum kommt ein jeder gerne
und mancher gar von ferne
hier in den warmen Laden
und nicht zu seinem Schaden!
Nicht Brezeln nur verzehren,
man darf auch´s Herz ausleeren!
Das Luisle hörts mit Güte
und tut was in die Tüte
Von allerbesten Sorten
und ist nicht arm geworden! –
Sie schenkt mit warmen Händen,
und eh ich nun will enden,
soll heute hoch sie leben!
Mög Gott ihr so viel geben,
wie sie hat Lieb`verstreuet
und andre hat erfeuet.
Dies wünscht in dieser Stunde
Dankbar ein Dauer-Kunde.

Thusle Tübinger